Branche


Eurobaustoff Forum: Digital ist die Zukunft

Unter dem Motto „Da ist mehr für Sie drin!“ stand das Eurobaustoff Forum am 8. und 9. November 2015 in Köln. Eingeladen waren die Gesellschafter und ihre Mitarbeiter, und weit über 8.000 Besucher interessierten sich für das Angebot der Kooperation und der 545 Aussteller.

Eurobaustoff, Forum, Zukunft
Haben einen „guten sechsstelligen Betrag in „Fliesen digital“ investiert: Klaus Kühn, Bereichsleiter Fliesen/Naturstein, und rechts Ulrich Schlag, Produktmanager Fliesen/Naturstein. (Fotos: sg)

Auf 40.000 Quadratmetern zeigten Lieferanten und Dienstleister, was sie den mittelständischen Fachhändlern für Baustoffe, Holz und Fliesen zu bieten haben. Neben der Produktschau standen vor allem direkte Gespräche mit den Produktverantwortlichen aus den Gesellschafterhäusern im Fokus. Außerdem präsentierte die Kooperationszentrale einige Sonderthemen.

Eurobaustoff, Forum, Zukunft
Michael Nissler (links), Marketing Manager von Visoft, präsentiert den Collagetisch mit Funktechnik. In der Mitte sehen Sie Martin Mack, Leiter Einkauf Bayerischer Fliesenhandel, und neben ihm Michael Zink, Geschäftsführer Bayerischer Fliesenhandel.

Highlight für den Fliesenbereich war die Verknüpfung emotionaler Anwendungen mit virtuellen Präsentationen. „Mit ‚Fliese digital‘ wollen wir den Fokus auf die Zukunft legen“, erklärte Klaus Kühn, Bereichsleiter Fliesen/Naturstein in der Fliesenausstellung von morgen. Was Insidern als EUF/VDF-Projekt „Ausstellung 2020“ bekannt ist, hat die Eurobaustoff weiterentwickelt und auf 120 Quadratmetern voller Technik auf ihrem Forum gezeigt. Damit werden erstmals die Ideen greifbar, deren Wurzeln vor Jahren eine kleine Arbeitsgruppe rund um Werner Altmayer legte.

Eurobaustoff, Forum, Zukunft
Werner Altmayer, altmayer marketing, zeigt den Bodenauszugsschrank mit Touch-Bildschirm.

So kann zum Beispiel ein Displayband im Aufenthaltsbereich einer Ausstellung eine Multimedia-Show bieten. Bodenauszugsschränke mit Touch-Bildschirm sorgen für Überraschungen: Wenn ein Kunde eine Tafel aus der Schublade zieht, wird auf dem Bildschirm ein Wohnraum mit dem Produkt seiner Wahl gezeigt. Auch ein Collagetisch mit Funktechnik zog viele Fliesen-Gesellschafter der Kooperation an: Einzelfliesenwand und Collagetisch werden dank RFID-Technik und Bildschirm interaktiv. Sobald eine Fliese aus dem Regal genommen wird, aktiviert das Produkt per Code auf der Rückseite automatisch den Bildschirm. Dieser präsentiert Raumbeispiele mit dem gewählten Belag oder auch technische Daten und Eigenschaften.

„Mit dieser Fliesenausstellung wollen wir unseren Gesellschaftern zeigen, was in Zukunft möglich ist“, so Klaus Kühn, „auch wenn sie es erst in vier bis fünf Jahren umsetzen werden. Infrastrukturen müssen schließlich langfristig geplant werden.“

Alle Einzelheiten zur Fliesenausstellung der Zukunft stellen wir Ihnen in der Print-Ausgabe der nächsten CARO vor.

www.eurobaustoff.de


Diese Funktion steht nur eingeloggten Usern zur Verfügung!

Artikelbewertung:

Stern Stern Stern Stern Stern