Fachartikel - Verkaufscoach - Fachberatung


Den richtigen Teamleiter auswählen

Die gute Nachricht zuerst: Die wenigsten Menschen sind zum Teamleiter geboren, und doch gilt, dass sich die Aufgaben eines guten Teamleiters erlernen lassen. Das ist gar nicht mal so schwer, wenn man weiß, worauf es wirklich ankommt. ...mehr

Der erste Eindruck ist entscheidend

Wir alle beurteilen einen Menschen, dem wir zum ersten Mal gegenüberstehen, in den ersten 150 Millisekunden – kaum mehr als ein Wimpernschlag. Diese schnelle Beurteilung erfolgt unbewusst und entscheidet wesentlich darüber, ob wir unserem Gesprächspartner vertrauen, ihm oder ihr positiv gegenüberstehen oder ablehnend. ...mehr

Erfolgsbausteine guter Kundenorientierung

Kundenorientierung (englisch: Customer Relationship Management, CRM) ist in aller Munde und ein Megathema der letzten Jahre. Wer in der Baustoff- und Sanitärbranche etwas auf sich hält und erfolgreich vorn mitspielen will, kommt kaum daran vorbei, sich stärker damit zu beschäftigen. ...mehr

Wie Moderation bei Meetings funktioniert

Für ein erfolgreiches Teammeeting ist eine gute Moderation unerlässlich. Doch wie moderiert man gut? In jedem Fall dazu gehören eine gute Vorbereitung und das Einfordern von regelkonformem Verhalten der Teilnehmer. ...mehr

Work-Life-Balance: Nur wenn sie stimmt, geht’s gut

Jetzt mal ehrlich: Gehören Sie zu den Menschen, die abends nicht einschlafen können, weil der Chef wieder unmöglich war, die Kollegen sich mal wieder verdrückt haben oder die Kunden einfach nicht kaufen wollten? Haben Sie das Gefühl, dass sich bei Ihnen alles um die Arbeit dreht und Sie ständig Ihren Zielen hinterher hecheln? ...mehr

Eisbergmodell: Wirkungsvoll kommunizieren

Zu den wesentlichen Säulen der Kommunikationstheorie zur zwischenmenschlichen Kommunikation gehört das Eisbergmodell, das sich auch auf die allgemeine Theorie der Persönlichkeit von Sigmund Freud (1856–1939) stützt. Im Folgenden wird die Wichtigkeit dieses Modells für den (Fliesenfach-)Verkäufer erläutert. ...mehr

Effektive Besprechungen sind keine Hexerei

Oft begegnen einem in Teambesprechungen Verhaltensweisen, die man normalerweise eher Pubertierenden zuschreiben würde. Kollegen, die permanent zu spät kommen, nicht vorbereitet sind, nebenher auf dem Tablet arbeiten oder sogar ungeniert Telefonanrufe annehmen, verhindern effektives Arbeiten. ...mehr

So verbessern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit

Nur wer die eigenen Stärken und Schwächen kennt, weiß wo er ansetzen muss, um seine Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Mit dem Stärken-Schwächen-Modell lassen sich spezifische derzeitige und zukünftige Wettbewerbsvorteile erkennen und in eine Wettbewerbsstrategie umsetzen. Es handelt sich um eine leicht zu handhabende Methode der strategischen Geschäftsfeldanalyse. ...mehr